Spielberichte

E1 hatte die Kicker vom FC Schwedt zu Gast

Es war wieder Samstag und es war wieder kalt und ungemütlich. Nichtsdestotrotz standen die Zuschauer wieder am Spielfeldrand und unterstützten die Lok Kicker sehr zahlreich. Die Gäste aus Schwedt hatten auch reichlich Zuschauer mitgebracht und so begann das Spiel ganz pünktlich. Man merkte gleich, dass die kleinen Loki's bemüht waren, das Spiel von letzter Woche vergessen zu machen und mit ansehnlichem Fußballspiel zum Erfolg zu kommen.

Bereits nach 2 Minuten gelang das zum ersten Mal. Der Angriff lief über außen bis zur Grundlinie sauber durch. Dann eine präzise Hereingabe und der Rest war für den Stürmer dann eigentlich nur Formsache. Dann lief das Spiel relativ ereignislos bis ein Knaller an die Latte alle wieder etwas wach rüttelte. Kurz darauf war dann wieder das sichere Kombinationsspiel zu bewundern und eine dieser Kombinationen wurde sehenswert zum 2:0 abgeschlossen. Von den Gästen war nicht viel gefährliches zu sehen. Sie versuchten hin und wieder eigene Angriffe zu starten, aber die wurden durch aggressives Pressing bereits im Mittelfeld unterbunden. Kam doch mal ein Spieler durch, stand die Abwehr gewohnt sicher und ließ nichts zu. Bei einem dieser Angriffe wurde wieder konsequent im Mittelfeld gestört. Der Ball wurde erobert und kurzerhand ins Tor befördert. Dem strammen Schuss konnte der Schwedter Schlussmann nichts entgegensetzten und der Ball zappelte erneut im Netz. Kurz vor der Halbzeit gab es dann noch eine tolle Aktion des Abwehrspielers von Lok zu sehen. Er erkämpfte sich den Ball und startete zu einem sehenswerten Sololauf. Dabei halfen die anderen Kicker indem sie ihre jeweiligen Abwehrspieler an sich banden und so kam es zum überlegten Abschluss und die Kids konnte zum Pausentee das Feld verlassen. Im zweiten Abschnitt bot sich den Zuschauern ein völlig anderes Bild. Man vergaß vollkommen das Fußballspielen und ermöglichte dem Gast plötzlich Gelegenheiten den Vorsprung zu verkürzen. Eine dieser Gelegenheiten nutzten die Schwedter dann auch zum Torerfolg. Irgendwie reichte das aber nicht aus, um uns wieder auf den gewohnten Weg zu führen. Es gab ein paar Einzelaktionen, aber das sonst so schöne Passspiel war fast nicht mehr zu sehen. Trotzdem gelangen uns noch zwei weitere Treffer. Einmal nach einer schönen Kombination und einmal ein unbedrängter Abschluss nach einer Ecke. Alles in allem geht das Ergebnis vollkommen in Ordnung. Es ist auch sicher normal, dass die Kids nicht immer auf ihrem sonst schon gewohnten Niveau spielen können. Aber gegen ein Team aus der oberen Tabellenhälfte kann so etwas dann auch mal schief gehen. Wir warten einfach mal ab und schauen was dann passiert. Die Trainer werden inzwischen weiter am Spiel der Mannschaft feilen und in Kürze beginnt dann auch für uns wieder der Budenzauber unterm Hallendach.

Für Lok waren Nina, Damian, Ferdi, Florian, Friedrich, Henning, Jonas, Kenneth, Leon, Maxim und Pauli im Einsatz.