Spielberichte

E1 spielt im Pokal gegen Grün-Weiß Brieselang

Heute möchte ich den Bericht mal anders beginnen und eine Frage an die Leute stellen, die beim Fußballverband die Termine festlegen. Muss man Spiele in den Ferien terminieren? Wir sind sicher nicht die einzige Mannschaft, die viele Spiele und Turniere neben den vielen Trainingstagen absolviert. Da sollte man den Kindern und Eltern doch die Ferien lassen, um sich zu erholen und auch mal Unternehmungen abseits des Fußballplatzes ermöglichen. Zumal vor den Ferien noch zwei spielfreie Wochen zur Verfügung standen. So kam es am Samstag dazu, dass wir auf einige Stammspieler verzichten mussten und um 10 Uhr zur zweiten Pokalrunde in Brieselang antreten durften.

Die Gastgeber sahen sich übrigens nicht in der Lage, den Termin zu verschieben. Vielleicht hatte man dort Hoffnung, gegen eine dezimierte Lok in die nächste Runde einziehen zu können? Wir hatten also nicht das Glück, das andere Teams hatten und mussten die Reise geschwächt antreten. Jetzt aber zum eigentlichen Spiel. Die Gastgeber zeigten sich gleich zu Beginn kämpferisch und druckvoll. In den ersten Minuten waren wir meistens mit intensiver Abwehrarbeit beschäftigt. Richtig gute Chancen sprangen für die Hausherren dabei aber nicht heraus. Nach der kurzen Druckphase gelang es uns dann aber selbst das Spiel zu gestalten. Es wurde gewohnt sicher und schnell kombiniert. Richtig zwingende Torchancen ergaben sich dabei aber leider auch nicht. So musste mal wieder eine Einzelaktion für einen Torerfolg herhalten. In diesem Fall brachte ein wuchtiger Fernschuss die viel umjubelte Führung für uns. Im weiteren Verlauf gestaltete sich das Spiel ziemlich ausgeglichen. Die Brieselanger Kids punkteten mit ihrer körperlichen Überlegenheit und wir hatten Vorteile bei der Geschwindigkeit und der Ballsicherheit. Kurz vor der Halbzeit gelang uns dann durch ein sehenswertes Solo aus der Abwehr heraus die Führung zu erhöhen. Man konnte daher mit einem verdienten 0:2 in die Halbzeit gehen. Dort hieß es dann durchschnaufen und erholen denn an der Außenlinie gab es nur einen Wechselspieler. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gastgeber gleich wieder beherzt und engagiert. Sie hatten sich noch lange nicht aufgegeben und spielten mutig drauf los. Dieser Ansturm überraschte unsere Loki's dann ein wenig und den Hausherren gelang innerhalb von zwei Minuten der Ausgleich. Bei beiden Aktionen war es ein strammer Schuss aus kurzer Entfernung, der den Erfolg für Brieselang brachte. Die Zuschauer mit dem schwarz-roten Herzen wurden plötzlich ganz blass und ganz ehrlich, ich sah das Spiel jetzt kippen. Aber unsere Kids ließen sich nicht beirren. Trotz Verletzung und Schmerzen wurde weiter gefightet und kein einziger ließ nach. Ganz im Gegenteil, Es wurde noch mehr gelaufen und man half sich wo man nur konnte. Gleich nach dem Ausgleich gab es wieder die Gelegenheit zur Führung. Leider stellte sich der Pfosten dem Geschoss in den Weg und verhinderte unsere erneute Führung. Kurz darauf war es dann aber doch soweit und ein schöner Spielzug wurde überlegt zum 2:3 vollendet. Jetzt lief das Spiel wieder in die richtige Richtung. Trotzdem hatte Brieselang seine Chancen und scheiterte auch einmal am Aluminium. Ein weiteres sehenswertes Solo unseres Stürmers wurde kurz danach aber erfolgreich abgeschlossen. Er schob den Ball ganz clever ins lange Eck und ließ dem Keeper der Gastgeber dabei keine Chance. Kurz vorm Ende der Begegnung fasste sich unser "Spezialist" für Fernschüsse nochmal ein Herz und knallte das Leder in die Maschen. Damit war das Spiel dann auch entschieden. Daran änderte ein in der Folge nicht gegebener Strafstoß für uns sowie ein verwandelter Freistoß für Brieselang nichts mehr. Wir gingen als verdienter Sieger mit 3:5 vom Platz und ziehen auch geschwächt in die nächste Pokalrunde ein. Ein dickes Danke geht an alle Unterstützer und den angeschlagenen Kids wünschen wir gute Besserung.

In Brieselang stürmten Ferdi, Florian, Friedrich, Jonas, Kenneth, Leon, Maxim und Pauli zum Sieg.