Spielberichte

E1 bezwingt den FSV Bernau im heimischen Stadion

An diesem Wochenende startet der 39. Werbellinsee Cup. Da wir zu diesem tollen Event angemeldet sind, wurde eine Verlegung des Punktspiels gegen den FSV Bernau notwendig. Daher traf man sich bereits am Donnerstag zum Vergleich im Lesch Stadion. Eigentlich war auch alles wie immer. Das Team war mit voller Kapelle am Start und man begann das Spiel energisch und zielstrebig.

Nach nur 3 Minuten gab es auch das erste Tor zu feiern. Das ganze lief dann noch etwa 5 Minuten so weiter und dann..., ja dann fiel nicht das zweite Tor sondern es wurde augenscheinlich vergessen wie man Fußball spielen kann. Es schien so, als passe plötzlich nichts mehr zusammen. Es fehlte der Biss und die sonst so oft gezeigte Sicherheit. Da rieben sich nicht nur die Trainer fragend die Augen. Die Gäste aus Bernau verlegten sich auf das Kontern und wurden fast mit dem Ausgleich belohnt. Lediglich das Aluminium verhinderte den Gegentreffer. Aber nicht mal das reichte als Weckruf. So plätscherte das Spiel bis zur Halbzeit dahin. In der Pause fanden die Trainer dann offensichtlich die passenden Worte denn im zweiten Abschnitt bekamen alle wieder die gewohnten Loki's zu sehen. Von Beginn an ging es forsch und zügig zur Sache. Plötzlich flutschte es wieder und die schnellen Kombinationen liefen wieder wie am Schnürchen. So ließ der neuerliche Torerfolg auch nicht lange auf sich warten. Mit dem raschen 2:0 fühlten sich die Kids wieder sicher und erhöhten noch weiter den Druck. Dadurch gelang in der zweiten Halbzeit ein kleines Torfestival und am Ende stand ein überaus deutliches 8:0 auf dem Spielbericht. Es war gut zu sehen, wie das gesamte Team aus Spielern und Trainern zusammen eine sehr starke Einheit bildet. Jetzt schauen wir mal wie es beim Werbellinsee Cup läuft und als nächstes steht das erste Pokalspiel auf dem Programm. Auch dort ist dann der FSV Bernau bei uns zu Gast.

Diesmal spielten Nina, Damian, Ferdinand, Friedrich, Henning, Jonas, Kenneth, Leon, Maxim und Pauli für die Lok.